15. März - Lesestunde auf dem Kanapee

Für den 15. März hatten die Heimatfreunde Reumtengrün e.V. alle interessierten Bürger zur Lesung auf dem Kanapee in die Heimatstube eingeladen. Auf dem Programm stand diesmal, einige Auszüge aus der Chronik von Kurt Penzel vorzulesen. Kurt Penzel war von 1919-1939, d. h. zwischen den beiden Weltkriegen in Reumtengrün als Lehrer tätig gewesen. Er musste an beiden Weltkriegen teilnehmen und konnte diese immer unversehrt überstehen. Nach dem 2. Weltkrieg siedelte er in den damaligen Westsektor über. Während seiner Tätigkeit als Lehrer bei uns verfasste er mit seinen Schülern u.a. eine Chronik über Reumtengrün. Sie gehörten den Jahrgängen 1910/1911 an und beendeten 1925 die Schule. Die Chronik galt unter den Reumtengrüner Bürgern lange Zeit als nicht mehr auffindbar. 2014 stellte der Enkel von Kurt Penzel zu den Reumtengrüner Ortschronisten und dem Heimatverein Kontakt her. Wir erfuhren, dass Kurt Penzel bei einem Besuch in Reumtengrün in den 70er Jahren die Chronik, welche ein guter Freund von ihm aufbewahrt hatte, mit in sein neues Zuhause nahm. Sein Enkel brachte sie zu uns. Die schon sehr betagte Chronik wurde dem Stadtarchiv als Leihgabe überlassen. Dank gilt dem Stadtarchiv Auerbach, wo wir dieses Werk kopieren lassen konnten. Sie war in der damals offiziellen Schrift Sütterlin geschrieben. Großen Dank gilt den beiden „Übersetzern“, ohne deren Hilfe wäre es nicht möglich gewesen, die Lesung durchzuführen. Die Chronik kann in 4 Teile gegliedert werden. Einmal die geschichtlichen Abhandlungen von Kurt Penzel selbst, die Aufsätze der Schüler aus jener Zeit, die Aufsätze nach Befragungen älterer Bürger, hier geht es um Zeiten von bis zu über 150 Jahren und die Sammlung an Bildern, Geldnoten, Stickereimustern u.s.w. Die Lesung hatten wir hauptsächlich den Aufsätzen der Schüler gewidmet. Je nach Thema wurden die entsprechenden Bilder gezeigt. Interessant sind für die heutigen Schüler sicherlich die Zustände an den Schulen vor 100 Jahren und die Gepflogenheiten und Freiheiten der Lehrer bei der Züchtigung der Kinder. Die Lesung aus der Chronik war für alle Altersschichten sehr interessant gewesen, für die Jüngeren als Erlebnisberichte aus vergangenen Zeiten und bei den Älteren wurden Erinnerungen wach gerufen. Auf alle Fälle setzen wir diese Veranstaltung zu gegebener Zeit fort.

Artikel bewerten
(0 Stimmen)


Comments
Schreibe einen Kommentar
Das Wetter in Auerbach
Unser Dorf hat Zukunft © Katrin Ziegler Reumtengrün